Glamouröse Miss-Wahl mit Beate Uhse

 

 

Wer erinnert sich noch? In Dörlinbach fand tatsächlich mal eine glamouröse Miss-Wahl statt. Geschehen im Jahre 1988. Damals kam es erstmals und einmalig zu einer Wahl von „Miss Schuttertal“. Und wie es sich für eine so wichtige Wahl gehörte, war eine international besetzte Jury zu Gast in Dörlinbach.

Alte Dreifaltigkeits-Kapelle.

Aus Frankreich der „Schönheitskünstler“ Yves Rocher, aus Maiami/Florida wurde Don Johnson eingeflogen und als drittes Jury-Mitglied kam keine geringere als Beate Uhse nach Dörlinbach. Die Bewerberinnen für den Titel „Miss Schuttertal“ waren der „Hammer“: Genoveva und Babsi aus dem Ortsteil Schuttertal, Josefine aus Dörlinbach, Jolanda, die ebenfalls aus Dörlinbach kam, sowie Dolli Dollar und Cäcilie, beide aus Schweighausen stammend. Natürlich wurde dem Publikum in der Dörlinbacher Turn- und Festhalle ein richtiger Augenschmaus geboten inklusive einem Durchgang in Badeanzügen und Strapsen.

Der Ortswappen von Dörlinbach.
Jägertonihofmühle im Prinschbach.

Na klingelt es jetzt?! Genau – das Ganze war natürlich nur ein Riesen-Gag im Rahmen des Zunftabends der Bremsdorfer Narrenzunft. Und die Kandidatinnen wurden damals vom männlichen Geschlecht in Szene gesetzt, so wie auch Jurorin Beate Uhse. Bleibt nur noch die Frage: Wer wurde eigentlich zur besagten „Miss Schuttertal“ gekürt? Es war Willi Stöhr, besser bekannt als „Jocke Willi“, der überaus eindrucksvoll „Jolanda“ aus Dörlinbach an jenem Tag im Februar 1988 auf dem Laufsteg präsentierte.

Teilt den Beitrag

Teilt diesen Beitrag mit euren Freunden