Nur noch 20.750 Stunden bis zum Jubiläumsjahr

 

 

Sie geht dahin – die Zeit! Noch rund 20.750 Stunden, dann läuten die Glocken der Pfarrkirche St. Johannes das Dörlinbacher Jubiläumsjahr ein. Das sind knapp 865 Tage. In 52 Tagen werden auch bei der Gemeinde Schuttertal die ersten Weichen gestellt. Dann nämlich, wenn die Gemeinde am 12. Oktober 2022 zu einer ersten offenen Diskussionsrunde in die Dörlinbacher Festhalle einlädt, um Ideen und Projekte auszuloten. Ziel ist es vor allem eine aktive Gruppe zu bilden.

Ein Blog-Beitrag mit lauter Daten und Fakten zu und rund um Dörlinbach. Ausgehend von dem Jahr 1000 bis in die heutige Zeit.

Wir von der Redaktion wollen euch ebenfalls zur Mitarbeit aufrufen. Kommt zahlreich zu diesem ersten Abend der Gemeinde, bringt eure Ideen ein, damit die Vorbereitungen auf das große Festjahr endlich Fahrt aufnehmen und Konturen bekommen. Gleichzeitig hoffen wir aber auch, dass mit dem immer näher rückenden Jubiläumsjahr unsere Internetpräsentation weitere Unterstützerinnen und Unterstützer findet. Beispielsweise in Form von Bildmaterial oder interessanten Themen, aber auch Anregungen sind willkommen.

Ein Blog-Beitrag mit lauter Daten und Fakten zu und rund um Dörlinbach. Ausgehend von dem Jahr 1000 bis in die heutige Zeit.
Das Rätsel um die Fotografie von Messnerin Apollonia Ohnemus gelöst.Mehr Infos dazu gibt es im entsprechenden Blog-Beitrag „Fotorätsel gelöst“.

Aufmerksame Leserinnen und Leser unserer „In eigener Sache“-Beiträgen wissen sicherlich, was nun kommt. Ja genau: Wir wollen es auch dieses Mal nicht versäumen, auf unsere Rubrik „DÖRLINBACH ist …“ aufmerksam zu machen. Kommt und macht mit! Angesprochen sind auch jene, die hier aufgewachsen sind oder hier einmal gelebt haben und nun woanders im Land oder der Welt wohnen. Schreibt uns einfach ein paar Worte über den Ort und fügt bitte ein aktuelles Bild bei. Auch wer hier einmal zu Gast war oder einfach nur ein, zwei Zeilen zu Dörlinbach sagen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Auch sonst lohnt es sich mal wieder durch die Galerien und Blog-Beiträge zu scrollen. Es gibt wieder viel Neues zu entdecken. Unter anderem ist inzwischen auch das Rätsel um die Fotografie von Messnerin Apollonia Ohnemus gelöst. Ihr Bild vom Altarraum eines kleinen Kirchleins ist offensichtlich ein Mitbringsel von einer Wallfahrt. Dies belegt auch ein weiteres aufgetauchtes Foto, das eindeutig den Altarraum der alten Dörlinbacher Dreifaltigkeitskapelle zeigt. Mehr Infos dazu gibt es im entsprechenden Blog-Beitrag „Fotorätsel gelöst“ nachzulesen.

Daten, Zahlen und Fakten

Aufmerksam machen wollen wir abschließend noch auf unseren Blog-Beitrag „Ein Jahrtausend Ortsgeschichte(n)“, wo wir versucht haben die wichtigsten und interessantesten Daten festzuhalten. Ausgehend von dem Jahr 1000 bis in die heutige Zeit. Es ist ein Blog, der von Zeit zu Zeit immer wieder ergänzt wird, sobald uns neue Daten und Fakten erreichen. Zunächst haben wir erst einmal alle geschichtlich relevanten Daten zu erfassen. Diese haben wir ergänzt mit allen Pfarrern und Bürgermeistern, mit dem Baubeginn öffentlicher Gebäude und wichtiger Maßnahmen, mit Erweiterungen und Umbauten, mit Hochwasser-Katastrophen und Großbränden, mit Vereinsgründungen, aber auch Vereinsauflösungen, mit Veranstaltungen, die einmalig waren oder die erstmals ausgetragen wurden, mit Geschäftseröffnungen als auch -auflösungen und vielem mehr. Bitte teilt uns mit, falls ihr ein wichtiges beziehungsweise interessantes Datum kennt (egal ob auf den Tag genau oder nur Monat und Jahr), das bislang noch nicht von uns erfasst wurde.

Teilt den Beitrag

Teilt diesen Beitrag mit euren Freunden